Unfallprävention mit Hilfe unseres Spiegel-Einstellplatzes

Nicht selten wird in den Nachrichten von Unfällen von LKWs mit Fußgängern, Fahrrad- oder Motorradfahrern berichtet, häufig beim Abbiegen. Hintergrund ist der bei großen Fahrzeugen wie eben dem LKW oder Bussen sehr weit ausfallende Tote Winkel, welcher es den Fahrern teilweise unmöglich macht, alle Gefahren einsehen zu können.

"Außen- und Rückspiegel sollten vor jeder Fahrt kontrolliert und ggf. eingestellt werden: Je genauer Sie dies tun, desto kleiner ist der tote Winkel"


Im Zuge dessen werden regelmäßig auch neue Abbiege-Assistenzsysteme diskutiert, deren Umsetzung jedoch sehr aufwändig sind. Bis es zu flächendeckenden Lösungen kommt, versuchen wir, die bestehenden Mittel bestmöglich einzusetzen.

 Aus diesem Grund haben wir in diesem Jahr einen Spiegel-Einstellplatz als Hilfe für unsere Fahrer auf unserem Speditionsgelände installiert. Dazu manövrieren die Fahrer ihren LKW in die vorgesehene Parkposition und können dann mit Hilfe unterschiedlich nummerierter Felder die einzelnen Spiegel exakt ausrichten. Neben einer Tafel mit einer kurzen Anleitung haben wir dort auch eine Leiter aufgehangen, damit alle Spiegel auch von außen erreicht und eingestellt werden können.

Unser Spiegel-Einstellplatz